Seiten

30.06. – 02.07.17// Scharbeutz, Seebrücke // freier Eintritt

fp-01
Der Mercedes-Benz SUP World Cup Scharbeutz 2017!

Ergebnisse

Overall Pro                                        
1.) Fiona Wylde 2.) Olivia Piana 3.) Angela Jackson
1.) Connor Baxter 2.) Lincoln Dews 3.) Arthur Arutkin

Sprint-Distance Race Pro                                      
1.) Fiona Wylde  2.) Manca Notar  3.) Olivia Piana
1.) Lincoln Dews 2.) Arthur Arutkin 3.) Connor Baxter

Long-Distance Race Pros                                    
1.) Olivia Piana 2.) Fiona Wylde 3.) Yuka Sato
1.) Connor Baxter 2.) Capser Steinfath 3.) Arthur Arutkin

Long-Distance Races Eurotour                                  
1.) Olivia Piana 2.) Sonni Hönscheid 3.) Petronella Van Malsen
1.) Michael Booth 2.) Leonard Nika 3.) Mo Freitas

Long-Distance Races Jedermann                                     
1.) Julia Scheider  2.) Ariane Wittmann  3.) Illona Van Eyseren
1.) Stephan Iburg 2.) Dr. Bernd Appel 3.) Sebastian Graeber

Event

www.hoch-zwei.net
„Jedermann-Rennen“

Beim Mercedes-Benz SUP World Cup Scharbeutz geht es nicht nur für die Profis in heiße Duelle. Bei unseren „Jedermann-Rennen“ in de Disziplin Long Distance über sechs Kilometer ist Euer können gefragt. Einfach anmelden und mitmachen. Zu gewinnen gibt es wertvolle Sachpreise, Ruhm und Ehre. Jetzt anmelden.

www.hoch-zwei.net
Side-Events

SUP pur ist das Motto des Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz – und das für Jedermann. Egal ob Schnupperkurse, SUP Yoga, SUP Polo oder eine entspannte Runde auf einem geliehenen Board. Bei uns ist für jeden etwas dabei. Das Beste: Alle Kurse und andere Side-Events sind kostenfrei.

www.hoch-zwei.net
Party

Nach einem sportlichen Programm am Tage, bietet der Mercedes-Benz SUP World Cup Scharbeutz am Abend musikalische Unterhaltung vom Feinsten. Am Freitag, den 30.06. präsentieren wir Live-Musik von der Band „Monobeach„. Am Samstag gehört die Bühne dem Hamburger DJ Elvin Addo

One of the world's greatest: Sonni at the Mercedes-Benz SUP World Cup 2016
Sport

Beim Mercedes-Benz SUP World Cup Scharbeutz können die Profis im Rahmen der APP World Tour und/oder der Euro Tour um wichtige Weltranglistenpunkte und Preisgelder kämpfen. Die Wettbewerbe werden dabei in den Disziplinen Sprint Distance und Long Distance ausgetragen.

Info

Anreise

Ob mit dem Auto oder der Bahn – viele Wege führen zum Mercedes-Benz SUP World Cup und in die Lübecker Bucht nach Scharbeutz. Alle Informationen zur Anreise findet ihr hier.

Beachlounge Scharbeutz Lübecker Bucht
Übernachtung

Ob Hotel, Appartement oder Campingplatz. Rund um das Eventgelände des Mercedes-Benz SUP World Cup findet ihr eine Vielzahl an Schlafmöglichkeiten. Mehr Infos gibt es hier.

FAQ’s

Was kostet der Eintritt? Wie sind die Öffnungszeiten? Kann ich selber Paddeln? Die Antworten auf diese und weitere Fragen bekommt ihr hier.

Luftaufnahme Seebrückenvorplatz Scharbeutz
Scharbeutz

Scharbeutz liegt in der Lübecker Bucht an der Ostsee. Der 6,5km lange Strand und die Ostsee bieten beste Bedingungen für den Wassersport. Mehr Infos gibt es hier

Sport

www.hoch-zwei.net
Stand Up Paddling

Stand Up Paddling ist ein perfektes Ganzkörpertraining und kann unabhängig vom Alter betrieben werden. Der Vorteil am Stand Up Paddling ist die Unabhängigkeit vom Wind und die Möglichkeit, fast jede Wasserfläche, egal ob Meer, Fluss oder See, befahren zu können. Recht einfach zu erlernen ist SUP somit der perfekte Massensport.

www.hoch-zwei.net
Sprint Distance

Bei der Sprint Distance handelt es sich um Renne über einen Kurs von 50, 100 und in unserem Fall 500 Meter. Hier kommt es vor allem auf einen guten Start und perfekte Wendemanöver an. Wie beim Rudern über kurze Distanzen geben die Fahrer 100% Vollgas, bis jeder einzelne Muskel brennt. Spannung ist garantiert.

www.hoch-zwei.net
Long Distance

Bei der Long Distance Taktik und die richtige Einteilung der Kräfte gefragt. Bei Strecken von fünf bis zehn Kilometern kann es tödlich für die Platzierung sein, schon vom Start weg zu viel Energie aufzuwenden, die dann im Schlussspurt fehlt. Um Kräfte zu schonen nutzen die SUPler häufig den Swell einer Welle aus, um sich von ihr tragen zu lassen.

News

Highlight-Clip Mercedes-Benz SUP World Cup 2017