Seiten
20160626_132712

11 Mai Der Mercedes-Benz SUP World Cup: Ein Event – viele Verbände

Ob international, kontinental oder national. Die Teilnehmer des SUP World Cup 2017 in Scharbeutz haben in diesem Jahr die Chance, bei einem Event wichtige Ranglistenpunkte für gleich vier Eventserien zu sammeln. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich für das Pro Race der APP World Tour im kommenden Jahr zu qualifizieren.

Doch der Reihe nach

APP World Tour

Die APP World Tour wurde in diesem Jahr als Nachfolger der Waterman League und den beiden Eventserien SUP World Series und SUP World Tour gegründet. In acht Tourstops kämpfen hier die besten Stand Up Paddler der Welt um den WM-Titel. Als Teil dieser Tour Serie sind wir sowohl Ausrichter des „Pro Race“, bei dem nur die Weltspitze des SUP Sports teilnimmt und der World Qualifying Series (WQS). Die Rennen im Rahmen der WQS können von jedem Fahrer, der sich über die Homepage der APP World Tour anmeldet bestritten werden. Als Sieger dieses Wettbewerbs hat man sich automatisch für das Pro Race im nächsten Jahr qualifiziert. Wer also schon immer gegen die Topstars des Stand Up Paddlings wie Kai Lenny, Connor Baxter und Co antreten wollte, sollte eine Teilnahme an der World Qualifying Series schleunigst in Erwägung ziehen.

Zur Anmeldung schickt eine E-Mail an entry@appworldtour.com

Euro Tour

Wer bei der World Qualifying Series teilnimmt, hat zusätzlich die Chance Platzierungspunkte für die Euro Tour zu sammeln. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Teilnehmer zuvor über die Seite der Euro Tour angemeldet haben. In zwölf Stops, verteilt auf sieben Länder, wird hier der „König von Europa“ bestimmt. Die Führenden nach den ersten fünf Stops heißen Sonni Hönscheid und Michael Booth.

Anmelden könnt ihr euch hier

SUP League und German SUP Challenge

Wie im vergangenen Jahr auch, können die Teilnehmer am SUP World Cup auch für ihre Platzierungen in nationalen Eventserien punkten. Als einer von vier Tourstops der German SUP Challenge ist der World Cup in Scharbeutz ein wichtiger Wettbewerb. Gleichzeitig fließen die Platzierungspunkte in die Wertung der SUP League, der Bundesliga des Stand Up Paddling. Hier zählen die Platzierungen von den Rennen der World Qualifying Series/Euro Tour bis herunter zum letzten Platz der Jedermann-Rennen.

Für das „Jedermann-Rennen“ anmelden könnt ihr euch hier

Beim SUP World Cup in Scharbeutz kann also ordentlich gepunktet werden, weshalb ein Besuch und eine Teilnehme für jeden SUP Sportler ein Muss ist.

Wir sehen uns an der Ostseeküste