Seiten
Kanurennsport München             16.06.2016
Olympiapark Kanu Leistungszentrum
Kanurennsport Nationalteam 2016
1er CANADIER Herren C 1
Sebastian BRENDEL KC Potsdam
Foto Camera 4




Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

24 Jun Olympisches Flair in Scharbeutz

Spektakuläre Neuigkeiten beim Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz: Die beiden Kanuten und Olympiasieger Sebastian Brendel und Jan Vandrey treten in der Sprint und in der Long Distance an und messen sich mit den besten SUPlern der Welt.

Bei den Olympischen Spielen gilt Sebastian Brendel als Erfolgsgarant für das deutsche Team. Während der Sommerspiele 2012 in London gewann der 29-jährige Potsdamer seine erste Goldmedaille im Einer-Canadier. Vier Jahre später folgte in Rio weiteres Edelmetall: Neben dem erneuten Einzelsieg sicherte sich das Duo Brendel/Vandrey den ersten Platz im Zweier-Canadier. Auch außerhalb des Wassers stand Brendel in Brasilien im Vordergrund – als Fahnenträger während der Abschlussfeier wurde dem Rennkanuten eine ganz besondere Ehre zuteil.

Für die SUP-Premiere hat sich das Gold-Duo gut vorbereitet: „Im vergangenen Herbst erhielten wir unsere ersten Boards, und auf der Suche nach neuen Übungen haben wir diese Disziplin fest in unser Trainingsprogramm integriert. In der aktuellen Saison gehen wir zweimal wöchentlich mit unserem SUP-Equipment auf die Havel“, erklärt Brendel. „Mir gefällt der Sport wirklich sehr gut, er macht Spaß und spricht Muskeln an, die wir im Kanu bislang weniger belasteten“, zählt der Polizeihauptmeister und fünffache Weltmeister die Vorteile der Natursportart auf.

Durch das regelmäßige Training mit Brett und Paddel reifte die Idee, am World Cup teilzunehmen. Nun nutzen die Olympiasieger die Chance beim World Cup teilzunehmen und sich so auch auf die anstehenden Kanu-Turniere vorzubereiten. „Wir stehen voll in den Vorbereitungen auf die Europameisterschaft im bulgarischen Plovdiv ab Mitte Juli sowie die Weltmeisterschaft im tschechischen Racice im August. Bei ruhigem Wellengang können wir vielleicht durch unsere gute Kondition vorne mitmischen, immerhin ist der Bewegungsablauf beim SUP mit dem im Kanu vergleichbar“, schätzt Brendel die Chancen ein. Treffen könnt ihr die beiden Kanustars am Stand von Focus SUP auf unserem Eventgelände.

Mal schauen, wie sich die beiden Goldjungs gegen Casper Steinfath, Connor Baxter und co schlagen werden.