Seiten
_74A3437

15 Jun Pressegespräch mit André Rosinski und Matthias Neumann

„Der Mercedes-Benz SUP World Cup ist ein Aushängeschild für Scharbeutz“

Mit diesen Worten adelte André Rosinski, seit 2015 Vorstand der Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB), das Wassersportevent, das seit dem vergangenen Jahr in Scharbeutz stattfindet. Das Kompliment gilt gleichermaßen der austragenden Agentur ACT AGENCY GmbH, dessen Geschäftsführer Matthias Neumann das Lob erwidern konnte: „Wir haben uns aktiv für Scharbeutz als Austragungsort unseres Event entschieden, da der Ort optimale sportliche Voraussetzungen bietet und mit dem vorherrschenden Lifestyle optimal zu unserer Veranstaltung passt.“

Wer den beiden „Architekten“ des Mercedes-Benz SUP World Cup 2016 am Mittwoch beim Pressegespräch im „Café Wichtig“ zuhörte, merkte schnell, dass der Mercedes-Benz SUP World Cup für beide Seiten eine wichtige Rolle spielt. Für die Region, ebenso wie für den Sport selber.

„SUP etabliert sich gerade als absolute Breitensportart und mit dem Event möchten wir unseren Teil dazu beitragen.“

„SUP etabliert sich gerade als absolute Breitensportart und mit dem Event möchten wir unseren Teil dazu beitragen, dass das Stand Up Paddling in Deutschland weiter an Bedeutung gewinnt“ erklärt Matthias Neumann, der von niemand anderen als Wassersportlegende Robby Naish auf diesen Sport aufmerksam gemacht wurde. „Vor sechs Jahren kam Robby mit einem SUP-Board zum Kitesurf World Cup und ich habe es gleich ausprobiert. Seitdem bin ich von diesem Sport fasziniert.“

Gründe dafür gibt es wahrlich genug: Gelenkschonend, einfach zu erlernen und auf jedem Gewässer, egal ob Fluss, See oder Meer, umsetzbar. Gerade diese Ansätze sind es, die Neumann mit seinem Event vermitteln will. „Das Rahmenprogramm ist zwar ein schönes Beiwerk, im Zentrum steht jedoch der Sport! Mit dem „Jedermann-Rennen“ und der Möglichkeit, sich kostenlos Boards zu leihen und zu testen, sprechen wir eine breite Masse an und wollen jedem das Stand Up Paddling näher bringen. Gleichzeitig wird die ganze Weltelite vor Ort sein und um Punkte für die Welt- und Europameisterschaft, sowie den nationalen Titel kämpfen. Der perfekte Mix also. Mit Scharbeutz haben wir da einen optimaler Partner.“

„In diesem Jahr planen wir mit etwa 15 – 20.000 Besuchern.“

In eine ähnliche Kerbe schlägt auch André Rosinski: „SUP wird auch vor und nach dem Mercedes-Benz SUP World Cup eine große Rolle bei uns spielen und wir bieten unter anderem diversen Workshop an. Das Event passt da natürlich optimal. Der World Cup Status und die damit einhergehende Aufmerksamkeit sind gleichzeitig ein super Werbeeffekt für Scharbeutz und die Lübecker Bucht im allgemeinen“, freut sich Rosinski. „Scharbeutz ist damit eine Plattform für den Sport und gleichzeitig für internationale Sponsoren. In diesem Jahr planen wir mit etwa 15 – 20.000 Besuchern.“

Die Mischung aus Sport, Lifestyle und dem Austragungsort Scharbeutz verspricht auch in diesem Jahr eine super Veranstaltung zu werden – Für die Region und den Sport.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]