Seiten

Stand Up Paddling

 

Das Stand Up Paddling hat seine Anfänge im Pazifik, genauer gesagt in der Inselregion Polynesiens, wo sich Fischer stehend mit einem Paddel in ihren Kanus fortbewegten. Den großes Hype und die gesellschaftliche Verbreitung fand die Sportart jedoch auf Hawaii.

Der Vorteil am Stand Up Paddling ist die Unabhängigkeit vom Wind und die Möglichkeit, fast jede Wasserfläche, egal ob Meer, Fluss oder See, befahren zu können. Recht einfach zu erlernen ist SUP somit der perfekte Massensport und ein hervorragendes Ganzkörpertraining.

Die Sportart gliedert sich dabei vor allem in die Disziplinen Stand Up Paddle Surfing und Distance Stand Up Paddling. Daneben existieren noch weniger verbreitete Disziplin wie das River Surfen.

Der SUP World Cup in Scharbeutz konzentriert sich aus sportlicher Sicht auf das Distance Stand Up Paddling, das sich in die Sprint Distance und die Long Distance gliedert.