Seiten
Watersports / Stand UP Paddle, Mercedes-Benz SUP World Cup, Showstaffel, Day1 *** Local Caption *** +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex +++

24 Jun Startschuss in Scharbeutz

Action auf dem Wasser, Entspannung an Land und, wer hätte das gedacht, feinster Sonnenschein. So starteten wir heute in den Mercedes-Benz SUP World Cup und genauso wird er die nächsten Tage weitergehen.

Trotz anfänglichen Regens, der gestandenen Nordlichtern natürlich nicht aus der Ruhe bringen kann und der auch bald der Sonne wich, strömten viele Zuschauer auf das Eventgelände und  überzeugten sich von dem vielfältigen kulinarischen Angebot und natürlich auch von der sportlichen Action. Das Highlight war wohl das Show-Race, in dem vier Teams, bestehend aus Spitzensportlern, Semi-Profis und Anfängern, in einer Staffel gegeneinander antraten. Für Weltmeister Connor Baxter und die deutsche Sonni Hönscheid ein willkommenes Warm-Up für die Profi-Wettkämpfe, denn neben Spaß und Entertainment geht es beim Mercedes-Benz SUP World Cup um nichts geringeres als Punkte für die Welt- und deutsche Meisterschaft! Und dafür folgten rund 100 Stand Up Paddler aus allen Teilen der Erde den Ruf an die Küste von Scharbeutz. Nordamerika, Südamerika, Europa, Australien. Wären noch Teilnehmer aus Asien und Afrika hier, könnten wir die Olympische Flagge hissen. Neben den Jedermann-Rennen werden besonders die Läufe der Profis mit großer Spannung erwartet. Dabei geht es um 25.000 Euro Preisgeld und wichtige Ranglistenpunkte für die SUP World Series.

Mit elf Teilnehmern stellt Deutschland das größte Teilnehmerfeld bei den Profis. Auf einen Sieg beim Heimrennen machen sich besonders die dreimalige Gewinnerin der German SUP Challenge und Europameisterin Noelani Sach sowie die zweifache Weltmeisterin Sonni Hönscheid große Hoffnungen

Wir blicken voller Vorfreude auf den morgigen Tag. Bis dann.