Seiten
P1050252

14 Jul Zwei alte Bekannte…

Gestern ist in Kühlungsborn der dritte Stop der Killerfish German SUP Challenge zu Ende gegangen, Überraschungen gab es keine.

Die Teilnehmer des, als Beach Race im Heat Elimation Verfahren ausgetragenen Rennens, mussten einen ein Kilometer langen Cross-Course mit vier Wendemarken zurücklegen. Dabei wurde den Fahrern gerade bei den Upwindpassagen und in der Brandungszone alles abverlangt, was dem Wettkampf eine große Spannung verlieh. Bei den Herren zeigte Kai-Nicolas Steimer, dass neben Schnelligkeit auch taktische Manöver eine entscheidende Rolle spielen können und setzte sich mit einer großartigen Leistung gegen den Zweitplatzierten Simon Post und den Dritten Norman Weber durch. Sein zweiter Sieg, und damit seine zweite Wildcard für den CAMP DAVID SUP World Cup.

Das Rennen der Damen lief frei nach dem Motto: „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Die Eutinerin Noelani Sach gewann auch die dritte Station der SUP Challenge, wobei sie ihre Erfahrungen auf dem langen Downwindschenkel und in der Welle optimal ausnutzen konnte. Damit konnte sich die 16-jährige ihre dritte Wildcard sichern, die sie ihrem kleinen Bruder vermachen wird.

Wir sind gespannt, wie sich die Wildcard Gewinner (Kai-Nicolas Steimer +1, Moritz Mauch und Noelani Sach +2) am Wochenende schlagen werden.