Ready for 2019

SUP World Cup in der Lübecker Bucht

Das Ostseebad Scharbeutz ist zum vierten Mal Austragungsort des größten SUP-Events in Europa.  Beim ICF SUP World Cup vom 06. – 8. September 2019 in Scharbeutz kämpfen Stand Up Paddler aus aller Welt im Rahmen der SUP EuroTour um den Sieg in den Disziplinen Sprint und Long Distance und um ein Gesamtpreisgeld von 20.000 Euro und wichtige Ranglistenpunkte.

 

Neben den Profis aus aller Welt gehen auch Amateure, ambitionierte Hobbysportler, Promis sowie Kinder und Jugendliche an den Start direkt an der Scharbeutzer Seebrücke.

 

Ein Trendsport Spielplatz am Strand und im Wasser und das angegliederte Testival bieten interessierten Besuchern die Möglichkeit das neuste Material und weitere Trendsportarten direkt vor Ort zu testen. Zahlreiche Hersteller aus der SUP Branche nutzen während des ICF SUP World Cups die Chance für den direkten Kontakt und präsentieren ihre aktuellen Produkte, bieten Workshops an und stehen zum Fachsimpeln zur Verfügung.  Selbstverständlich werden auch die Stars der SUP Szene und Teamfahrer für Autogramme und Fotos an den Ständen zu treffen sein.

Mercedes-Benz SUP World Cup, 2018, Day 3 +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex +++
Mercedes-Benz SUP World Cup, 2018, Day 3 +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex +++
Mercedes-Benz SUP World Cup, 2018, Day 2 +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex +++

2018 Highlights

Rückblick Mercedes-Benz SUP World Cup 2018

 

Mit der Siegerehrung im Long Distance Race ging der Mercedes-Benz SUP World Cup am 01.07.2018 in Scharbeutz zu Ende. Drei Tage lang hatten 20.000 Besucher den besten Stand Up Paddlern der Welt bei herrlichem Sommerwetter in der Lübecker Bucht zugejubelt. Am 29.06.2018 wurde das größte SUP-Event Europas mit einem Charity-Rennen von Promis und Profis eröffnet, das Technical Race stand am Samstag als erste offizielle Disziplin auf dem Programm. Der finale Sonntag stand ganz im Zeichen der Langstrecke. Am Vormittag bestritten Kinder und Jugendliche ein Youth-Race über 1.000 Meter, danach mussten 88 Teilnehmer beim Jedermann-Rennen eine Distanz von 6000 Metern bewältigen, bevor die Profis mit ihrem spannenden Rennen über zehn Kilometer einen sportlichen Schlusspunkt unter das Wassersport-Highlight setzten. Neben dem Geschehen auf dem Wasser sorgten Side-Events für viel Unterhaltung auf dem Eventgelände. Nach den Wettkämpfen wurde bei Livemusik von Riders Connection, Prince Alec und Monobeach sowie den Klängen von DJ Harry Kohrt bis in die Nacht gefeiert.

Am 6. September geht’s endlich los.